... der Shih Tzu ...

Den Standard laut FCI kann wohl jeder zitieren, ich schreibe lieber frei von der Leber weg von diesen kleinen Schätzen.

 

Der Shih Tzu gehört wohl der Gruppe der Begleithunde an, dennoch sind sie sehr agil, sportlich, intelligent und so gar keine Couchpotatoes.

Meine Shih Tzu haben mich schon bei Ausritten begleitet und können auch locker einen mehrstündigen Ausflug wegstecken.

Dies natürlich alles eher gesittet, ich denke jedoch wer Extremsport mit seinen Hund ausüben will schafft sich entweder keinen Shih Tzu an, oder lässt ihn im Rahmen seiner kurzbeinigen Möglichkeiten mitmachen.

Der Shih Tzu ist ein geselliger kleiner arroganter Clown der seinen Menschen aufzuheitern weiß. Auch ist er ein prima Kinderkumpel und Beschützer des Hauses - denn schließlich war er mal tibetischer Wachhund im Kloster bei den Mönchen :)

 

Wer mehr wissen möchte kann sich hier den Rassestandard der FCI anschauen sowie die zuständigen Rassevereine im VDH.

Shih Tzu gehören seit 2000 zu meinem Leben und ich kann sie mir nicht wegdenken. Es gitb für mich keine schönere Rasse wie diese kleinen Kobolde.

... Warum einen Hund mit Ahnentafel? ...

Ein paar Worte an die, die keine Ahnentafel brauchen weil sie ja nicht züchten wollen.
 
Ein seriöser Züchter züchtet keine Hunde ohne Ahnentafel da es nicht dem Erhalt der Rasse dient. Die Ahnentafel enthält Aufzeichnungen über die Abstammung. Man hat die Möglichkeit gesundheitliche Aussagen über die Vorfahren treffen zu können.
 
Wenn Sie keine Ahnentafel brauchen weil Sie nicht züchten wollen, sagen Sie dem Züchter - mir - mehr als nur das. Sie sagen dass Sie sich nicht für den Erhalt des Shih Tzu interessieren, nicht für die Mühe, die Zeit, die Nerven, die Sorgen, die Liebe, die Tränen, das Glück und letztendlich auch das Geld was der Züchter - ich - investiert. 
 
Die Ahnentafel dient dem Erhalt der Rasse wie wir sie kennen und lieben. Sie dient dazu das man einen Shih Tzu bekommt wenn man ihn möchte, und ihn auch als Shih Tzu erkennt, mit all seinen Vorzügen und Macken.
Der Züchter verbringt den Urlaub und die freien Tage bei den Welpen, verpasst das Schlafen und sein Haus wurde für die Hunde optimiert.
 
Wir als leidenschaftliche Züchter leben und lieben was wir tun, mit jeder Faser. Ich liebe was ich züchte, setze mein ganzes Herz und meine ganze Seele dafür ein, ich hinterfrage mich und möchte oftmals alles hinschmeissen weil sehr schwierige Entscheidungen anstehen und manchmal das Herz zerbricht wenn ein von mir gezüchteter oder gehaltener Hund krank ist oder verstirbt. Jeder dem ich einen Welpen gebe besitzt ein Stück MEINES Herzens und gehört ab dann zur "Familie". Ich sorge mich auch nach dem Auszug um meine Babies und nehme sie ohne Fragen jederzeit zurück.
 

Ein echter Züchter entscheidet an wen er verkauft, egal wieviel Geld Sie bieten oder was Sie versprechen. Oftmals werden mehr Leute abgelehnt als ausgewählt denn der Welpe ist ein Stück vom Herzen des Züchters. Zucht ist nicht nur ernstzunehmende Verantwortung, es ist ein Lebensstil, den nur wenige bereit sind zu wählen mit allem was dazu gehört: sein Leben nach den Bedürfnissen seines Hunderudels auszurichten - 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr.

Urheberrecht der Fotos / Texte liegt bei mir (bzw. beim jeweiligen Fotografen)...
Kopieren und weiterverwenden ist untersagt !

 

Datenschutzerklärung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabrina Schitnik ** Nutzung von Bildern und Texten untersagt